Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg
zurück

Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen

von Kathrin Schärer ~ in einer Fassung von Frank Alexander Engel ~ Puppentheater ~ 4+

Auf einem Hügel sitzt ein kleiner Hase und findet den Heimweg nicht mehr. Da kommt der Fuchs vorbei und sperrt sein großes Maul auf. Doch bevor die Geschichte ein schnelles und grausames Ende nehmen kann, fällt dem kleinen Hasen ein, warum er an dieser Stelle ganz und gar nicht aufgefressen werden kann: „Weißt du nicht, dass das hier ein Ort ist, wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen?“ Davon hat der Fuchs tatsächlich noch nichts gehört – und auch die dazugehörigen Rituale sind ihm gänzlich unbekannt. Also übernimmt der kleine Hase die Führung und sorgt dafür, dass der Fuchs ihm eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt, ihn ordnungsgemäß im Hasenbau ins Bett bringt und auch noch ein Gute-Nacht-Lied singt. Als die Eltern des kleinen Hasen nach Hause kommen, sind sie ziemlich verblüfft, einen friedlich schlafenden Fuchs vorzufinden …
Die Schweizer Illustratorin Kathrin Schärer schuf mit ihrem liebevollen Buch eine Geschichte, die ganz und gar nicht einschläfert, sondern von Mut, guten Ideen und dem richtigen Timing berichtet.



Anlässlich dieser Inszenierung kehren einige Hasen und Füchse aus dem Fundus der Puppentheatersammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zurück ins Theater und werden in einer Ausstellung im Theaterfoyer präsentiert.


Premiere

So
26. Nov
16:00 Uhr

Kleine Bühne

Mitwirkende

  • Regie 
  • Frank Alexander Engel
  • Bühne und Kostüme 
  • Frank Alexander Engel
  • Puppen 
  • Frank Alexander Engel
  • Musik 
  • Konrad Möhwald
  • Video 
  • Marco Prill
  • Dramaturgie 
  • Christoph Macha
  • Theaterpädagogik 
  • Anna Lubenska
  • Es spielen 
  • Daniil Shchapov
  • Uwe Steinbach
  • Tanja Wehling

Tickets

  • So
    26. Nov
    16:00 Uhr
  • Di
    28. Nov
    10:00 Uhr
  • Mi
    29. Nov
    10:00 Uhr
  • Do
    30. Nov
    10:00 Uhr
  • Fr
    01. Dez
    10:00 Uhr
  • Sa
    02. Dez
    16:00 Uhr
  • So
    03. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    03. Dez
    16:00 Uhr
  • Di
    05. Dez
    10:00 Uhr
  • Mi
    06. Dez
    10:00 Uhr
  • Do
    07. Dez
    10:00 Uhr
  • Sa
    09. Dez
    16:00 Uhr
  • So
    10. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    10. Dez
    16:00 Uhr
  • Mo
    11. Dez
    09:00 Uhr
  • Mo
    11. Dez
    11:00 Uhr
  • Di
    12. Dez
    09:00 Uhr
  • Di
    12. Dez
    11:00 Uhr
  • Mi
    13. Dez
    09:00 Uhr
  • Mi
    13. Dez
    11:00 Uhr
  • Do
    14. Dez
    09:00 Uhr
  • Do
    14. Dez
    11:00 Uhr
  • Sa
    16. Dez
    16:00 Uhr
  • So
    17. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    17. Dez
    16:00 Uhr
  • Mo
    18. Dez
    10:00 Uhr
  • Mo
    18. Dez
    10:00 Uhr
  • Di
    19. Dez
    09:00 Uhr
  • Di
    19. Dez
    11:00 Uhr
  • Mi
    20. Dez
    09:00 Uhr
  • Mi
    20. Dez
    11:00 Uhr
  • Do
    21. Dez
    09:00 Uhr
  • Do
    21. Dez
    11:00 Uhr
  • Fr
    22. Dez
    10:00 Uhr
  • Mo
    25. Dez
    16:00 Uhr
  • Di
    26. Dez
    16:00 Uhr
  • Mi
    27. Dez
    23:07 Uhr