Schauspiel

Angsthase hat praktisch vor allem Angst: vor Hunden, vor der Dunkelheit, vor großen Jungs. Und weder die Ermutigungen von Onkel Heinrich noch die Hänseleien der anderen Kinder können etwas daran ändern. Doch dann schleicht sich der Fuchs ins Dorf und der kleine Ulli schafft es nicht schnell genug davonzulaufen. Gibt es jetzt etwa Ulli-Hasenbraten? Auf keinen Fall! entscheidet Angsthase und rettet seinen Freund ohne groß darüber nachzudenken. Danach ist alles anders.

Elizabeth Shaws illustrierte Kurzgeschichte vom Angsthasen erschien 1963 und hat seitdem Generationen von Kindern Mut gemacht.


Kontakt für theaterpädagogische Angebote: theaterakademie@tjg-dresden.de

Kommentar schreiben


Zurück zur Startseite Zur zuletzt besuchten Seite