Schauspiel

Angsthase hat praktisch vor allem Angst: vor Hunden, vor der Dunkelheit, vor großen Jungs. Daran können auch Onkel Heinrichs Ermutigungen nichts ändern. Doch dann überlistet der hinterhältige Fuchs den kleinen Ulli und bindet ihn zur späteren Verspeisung an den improvisierten Pilz-Marterpfahl. Die besorgte Hasenoma folgt gleich hinterher. Gibt es jetzt etwa Ulli-Hasenbraten und Großmutter-Gulasch? Auf keinen Fall, entscheidet Angsthase, und rettet seinen Freund und die Großmutter durch einen beherzten Sprung mitten in die Gefahrenzone.


Kontakt für theaterpädagogische Angebote: theaterakademie@tjg-dresden.de

Kommentar schreiben


Zurück zur Startseite Zur zuletzt besuchten Seite