Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg
zurück

Marco Polo

Eine Inszenierung der Spielzeit 2019/20

in einer Fassung von Astrid Griesbach und Ensemble ~ Puppentheater ~ 10+

Eine Inszenierung deren Informationen noch folgen.

 

#tjgmarcopolo

Spieldauer: 1:10 h


"Lasst uns über Puppentheater reden!"
Text aus dem Spielzeitheft 2018/19

Werkstatt Regie und Objekt – Fortbildung für Theaterschaffende

Das Puppentheater ist eine besonders vielseitige und für alle Altersgruppen faszinierende Kunstform. Noch mehr als das Schauspiel beruht es auf „Handwerk“ und profunden Materialkenntnissen. Dabei müssen nicht nur die PuppenspielerInnen auf der Bühne Puppenführung, Animationstechniken etc. beherrschen, auch die Regie im Puppentheater braucht ein breites Fachwissen. Während jedoch PuppenspielerInnen an zwei deutschen Universitäten auf akademischem Niveau ausgebildet werden, gibt es in Deutschland derzeit keine systematische Ausbildung für professionelle Puppentheaterregie. In dieser Lücke ist die „Werkstatt Regie und Objekt“ des tjg. in Kooperation mit der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ angesiedelt.

Über einen Zeitraum von etwa einem Jahr, beginnend im Herbst 2018, werden in der „Werkstatt Regie und Objekt“ PuppenspielerInnen das Regieführen lernen und RegisseurInnen sich im Umgang mit Puppen und Objekten fortbilden. Alle TeilnehmerInnen begleiten einen kompletten Inszenierungsprozess am Puppentheater des tjg. und besuchen Lehrveranstaltungen, in denen puppentheaterspezifische Theorie und Praxis – von Dramaturgie und Theatergeschichte bis hin zu Bildender Kunst und Puppenbau – vermittelt werden. Abschließend entwickeln sie einen Teil einer Kindertheaterinszenierung, die in der Spielzeit 2019 – 2020 am tjg. Premiere haben wird, sowie perspektivisch auch eine eigene Inszenierung, um den Pool der am tjg. tätigen PuppentheaterregisseurInnen zu erweitern.
Die gesamte Fortbildung findet im engen Austausch mit den sieben festengagierten PuppenspielerInnen des tjg. und im Rahmen des Sächsischen Puppentheatertreffens auch mit KollegInnen weiterer sächsischer Puppentheater statt. Die künstlerische Leitung des Fortbildungsprogramms übernimmt Astrid Griesbach, Regisseurin und Professorin im Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst.
Die „Werkstatt Regie und Objekt“ wird finanziert aus den Mitteln, die dem tjg. 2017 mit dem Theaterpreis des Bundes zugesprochen wurden.

Mitwirkende

  • Künstlerische Leitung 
  • Astrid Griesbach
  • Regie 
  • Andreas Pfaffenberger
  • Johanna Zielinski
  • Christoph Levermann
  • Julia Kneussel
  • Friederike Förster
  • Sarah John
  • Yoshii Riesen
  • Nora Otte
  • Bühne und Kostüme 
  • Grit Wendicke
  • Puppen 
  • Grit Wendicke
  • Dramaturgie 
  • Ulrike Carl
  • Theaterpädagogik 
  • Dorothee Paul
  • Es spielen 
  • Patrick Borck
  • Viviane Podlich
  • Ulrike Schuster
  • Moritz Schwerin
  • Daniil Shchapov
  • Uwe Steinbach
  • Tanja Wehling

Tickets

Derzeit keine Vorstellungen.

Empfehlungen

Wenn Sie diese Inszenierung mochten, mögen sie auch: