Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg
zurück

Pluck

Deutschsprachige Erstaufführung ~ nach dem Roman „Pluck mit dem Kranwagen“ von Annie M. G. Schmidt ~ Illustrationen von Fiep Westendorp ~ aus dem Niederländischen von Rosel Oehlke in einer Fassung von Felicitas Loewe und Jos van Kan ~ Schauspiel ~ 6+

Pluck sucht ein neues Zuhause und Taube Dolly weiß Rat: Im Wohnturm ist das Turmzimmer frei. Schon bald begegnet Pluck seine Nachbar*innen wie dem zahmen Kakerlak Zaza, den Pluck vor der putzwütigen Frau Sauberer rettet, dem skurrilen Major und seinem feststeckenden meterlangen Pferd namens „Langhors“, Frau Sauberers Tochter Agathe und aus dem 20. Stock Vater Stampfer mit seinen sechs Stampferchen und den besten Pommes der Stadt.
Mit Unterstützung von Buchhändler Feder und anderer neugewonnener Freund*innen hilft Pluck Menschen und Tieren in Not. Als dann noch der verwilderte Turtelgarten im nahe gelegenen Stadtpark mit der Planierraupe plattgemacht werden soll, besorgt er einen Strauch mit Zauberbeeren aus den fernen Hasselwäldern, der die Erwachsenen in spielende Kinder verwandelt. So wird nicht nur der Turtelgarten gerettet, sondern alle, die vorher im Wohnturm nur nebeneinanderher gelebt haben, feiern gemeinsam mit den Tieren ein rauschendes Weihnachtfest mit einem Überraschungsgast.

Der in den Niederlanden jedem Kind bekannte Rotschopf Pluck aus Annie M. G. Schmidts „Pluck mit dem Kranwagen“ von 1971 durchlebt mit seinen schrägen neuen Nachbar*innen auf der fensterreichen Hochhausebene eine rasante  Tür-auf-Tür-zu-Komödie und gewinnt inmitten hängender Gärten die Herzen aller Tiere und Wohnturmbewohner*innen.

 

#tjgpluck

 


Jos van Kan inszenierte seit 1987 über 80 Produktionen in allen Theatergenres in den Niederlanden, Singapur und Taiwan. In Deutschland arbeitete er u. a. in Potsdam, Schwerin und Braunschweig. Als Koproduktion mit der Staatsoperette Dresden inszenierte er am tjg. zuletzt The Black Rider.


Premiere

Sa
23. Nov
16:00 Uhr

Große Bühne

Mitwirkende

  • Regie 
  • Jos van Kan
  • Bühne und Kostüme 
  • Grit Dora von Zeschau
  • Musik 
  • Enrico Wuttke
  • Dramaturgie 
  • Ulrike Carl
  • Theaterpädagogik 
  • Sophia Keil
  • Es spielen 
  • Kilian Bierwirth
  • Marja Hofmann
  • Babette Kuschel
  • Julian Lehr
  • Adrienne Lejko
  • Paul Oldenburg
  • Bettina Sörgel
  • Moritz Stephan
  • Ulrich Wenzke

Tickets

  • Sa
    23. Nov
    16:00 Uhr
  • Di
    26. Nov
    10:00 Uhr
  • Mi
    27. Nov
    10:00 Uhr
  • Do
    28. Nov
    10:00 Uhr
  • Sa
    30. Nov
    11:00 Uhr
  • Sa
    30. Nov
    16:00 Uhr
  • So
    01. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    01. Dez
    16:00 Uhr
  • Di
    03. Dez
    10:00 Uhr
  • Mi
    04. Dez
    10:00 Uhr
  • Do
    05. Dez
    10:00 Uhr
  • Fr
    06. Dez
    10:00 Uhr
  • Fr
    06. Dez
    18:00 Uhr
  • Sa
    07. Dez
    11:00 Uhr
  • Sa
    07. Dez
    16:00 Uhr
  • So
    08. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    08. Dez
    16:00 Uhr
  • Di
    10. Dez
    10:00 Uhr
  • Mi
    11. Dez
    10:00 Uhr
  • Do
    12. Dez
    10:00 Uhr
  • Fr
    13. Dez
    10:00 Uhr
  • Sa
    14. Dez
    11:00 Uhr
  • Sa
    14. Dez
    16:00 Uhr
  • So
    15. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    15. Dez
    16:00 Uhr
  • Di
    17. Dez
    10:00 Uhr
  • Mi
    18. Dez
    10:00 Uhr
  • Do
    19. Dez
    10:00 Uhr
  • Fr
    20. Dez
    10:00 Uhr
  • Sa
    21. Dez
    11:00 Uhr
  • Sa
    21. Dez
    16:00 Uhr
  • So
    22. Dez
    11:00 Uhr
  • So
    22. Dez
    16:00 Uhr
  • Mi
    25. Dez
    16:00 Uhr
  • Do
    26. Dez
    16:00 Uhr
  • Di
    31. Dez
    18:00 Uhr