Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg

#standwithukraine

„Wir alle wollen ja den Frieden. Gibt es denn da keine Möglichkeit, uns zu ändern, ehe es zu spät ist? Könnten wir es nicht vielleicht lernen, auf Gewalt zu verzichten? Könnten wir nicht versuchen, eine ganz andere Art Mensch zu werden? Wie aber sollte das geschehen, und wo sollte man anfangen?“ (Astrid Lindgren)

 

 

Wir sind schockiert, dass das passiert ist, was unmöglich schien: Nach Russlands Angriff auf die Ukraine herrscht wieder Krieg mitten in Europa. Kinder und Jugendliche sind immer in besonderem Maße Leidtragende von Krieg. Ihre Rechte, die ihnen von der UN-Kinderrechtskonvention garantiert werden, wie etwa das Recht auf ein Leben ohne Gewalt, das Recht auf Bildung und auf besonderen Schutz, werden in Kriegszeiten unweigerlich verletzt.

Viele Familien in unserer Stadt sind direkt oder mittelbar von dem Krieg in der Ukraine betroffen, sie haben Verwandte dort oder wissen Angehörige auf der Flucht vor der Gewalt. Für andere sind die aktuellen Ereignisse auch ohne persönliche Betroffenheit Anlass für Sorge und Angst. Sie alle eint das Gefühl der Hilflosigkeit.

Der Bevölkerung der Ukraine gilt unsere ganze Solidarität und wir unterstützen ihren Wunsch, selbstbestimmt in Vielfalt und Frieden miteinander leben zu können. Die Mitarbeiter*innen des tjg. fühlen sich allen Kindern und Jugendlichen dieser Stadt verbunden und werden ganz besonders denen beistehen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten und bei uns Schutz suchen.

Zurück