Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg
zurück

Der Mond schien blau
UA

eine Wunscherfüllungssuche zwischen virtuellem und analogem Raum

von Nils Zapfe ~ Schauspiel und Puppentheater ~ 6+

Letzte Nacht schien der Mond so blau und traf den Maulwurf mitten ins Herz! Unruhig wühlt er sich aus seinen engen Gängen unter der Erde heraus nach oben, um genau dieses Blau wiederzufinden. Und da stehen auch schon drei Reisebegleiter*innen bereit, die glauben, Maulwurfs Wunsch mit leichter Hand erfüllen zu können. Sie überreichen ihm eine Reisebrille, setzen ihn in den Zug und schon geht die Fahrt ins Blaue los. Ein Schaffner und andere Reisende erscheinen wie von Zauberhand, da nähert sich der Zug bereits der ersten Station. Bláaströnd ist von betörendem Blau und  der Maulwurf staunt über den wundersamen Ort. Aber es ist nicht das, wonach er sucht. Und auch Lapis-Lazur birgt ein blaues Abenteuer, doch nichts kommt an das Blau des Mondes heran. Kann Maulwurfs inniger Wunsch am nächsten Haltepunkt in Erfüllung gehen?

Das tjg. begibt sich auf Entdeckungsreise in die Virtuelle Realität. Mit zwei parallel vorhandenen und sich wechselseitig beeinflussenden Spielwelten innerhalb eines Theaterraums untersucht Nils Zapfe, wie greifbar sich Wünsche formulieren, verfolgen und erfüllen lassen. Und was für ein beflügelnder und zugleich ganz konkreter Handlungsantrieb aus einer zunächst schwer zu fassenden Sehnsucht entstehen kann.

#tjgmondblau


Premiere

So
28. Nov
16:00 Uhr

Studiobühne

Mitwirkende

  • Regie 
  • Nils Zapfe

Tickets

  • So
    28. Nov
    16:00 Uhr

Empfehlungen

Wenn Sie diese Inszenierung mochten, mögen sie auch: