Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg
zurück

Die feuerrote Blume

nach einem russischen Märchen von Sergej T. Aksakov ~ in einer Fassung von Ania Michaelis ~ spartenübergreifend ~ 6+

Wann ist der rechte Zeitpunkt? Um eine Geschichte zu erzählen, um eine Reise zu unternehmen, um Geschäfte zu machen oder sich zu verlieben? Die große Zauberin Baba Jaga jedenfalls kommt nicht zur rechten Zeit, um dem Prinzen Alexander ihre feuerrote Blume und ihre Liebe zu schenken. Es passt ihm gerade nicht und die Baba Jaga verliert die Geduld. Das hat furchtbare Folgen, für den Prinzen, den sie in ein Ungeheuer verwandelt, und nicht zuletzt für sie selbst. Auch Aljona, die jüngste Tochter des Kaufmanns Fjodor Sergejowitsch, scheint in ihrer eigenen Zeit und ihrem eigenen Kosmos zu leben. Deshalb gerät sie zwar manchmal mit ihren Schwestern aneinander, aber letztlich führt ihre Intuition sie zur feuerroten Blume und damit auch zum Prinzen Alexander. Und trotzdem verpasst auch Aljona beinahe den richtigen Zeitpunkt und setzt ihre Liebe aufs Spiel.

Die aktuelle Sommertheaterinszenierung im Dresdner Zoo erzählt das – vor allem aus der gleichnamigen russischen Verfilmung von 1978 bekannte – Märchen als eine Geschichte, in der es um vorschnelle Handlungen, verpasste Gelegenheiten, neue Anfänge geht. Und um zwei starke Frauen, die viel vom Leben wollen.

Eine Koproduktion mit dem Zoo Dresden.

#tjgfeuerroteblume

Spieldauer: 1:40 h inklusive Pause


Der Zoobesuch am Tag der Vorstellung ist im Ticketpreis enthalten.

Mitwirkende

  • Regie 
  • Ania Michaelis
  • Bühnen- und Kostümbild 
  • Grit Dora von Zeschau
  • Puppen 
  • Grit Dora von Zeschau
  • Musik 
  • Matthias Bernhold
  • Choreografie 
  • Katja Erfurth
  • Dramaturgie 
  • Ulrike Leßmann
  • Theaterpädagogik 
  • Sophia Keil
  • Es spielen 
  • Erik Brünner
  • Adrienne Lejko
  • Judith Nebel
  • Iris Pickhard
  • Carlos Praetorius
  • Ulrike Schuster
  • Daniil Shchapov
  • Ulrike Sperberg
  • Uwe Steinbach
  • Es musizieren 
  • Matthias Bernhold
  • Julia Brettschneider
  • Friederike Hellmann

Material

Download
Download

Tickets

Derzeit keine Vorstellungen.

Empfehlungen

Wenn Sie diese Inszenierung mochten, mögen sie auch: