Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung der theater junge generation Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo tjg
zurück

#nofilter
UA

eine analoge Suche nach dem Ich im Digitalen

von Sophia Keil und Anna Lubenska ~ Theaterakademie ~ 12+

Emilia führt eine Feldstudie zu Freundschaften in der digitalen Welt durch. Sontje will wissen, wie Kommunikation ohne WhatsApp funktionierte. Paula lässt sich als Kunstexpertin für Instragram ausbilden. Jannes gräbt die geheimsten Geheimnisse erfolgreicher Influencer aus. Lina bereitet sich auf ein Bewerbungsgespräch mit ihren Followern vor. Anton will dem Hate-Speech im Internet entgegenwirken. Clemens wird die Vong-Sprache am Abendbrottisch testen. Sharleen lässt sich tief ins Portemonnaie der digitalen Ausgaben schauen. Alva-Elea möchte neue Freunde im WWW finden. Henrike blättert das Geschichtsbuch des Internets weit auf. Finja entwickelt einen Algorithmus für ihren Schulalltag. Und Julia will die Instagram-Profile ihrer Eltern zum Welterfolg machen.

Vierzehn Jugendliche und junge Erwachsene forschen, mit den analogen Kulturtechniken des Theaters rücken sie der digitalen Welt des Internets zu Leibe und legen alle Filter ab. Was ist wahr? Was ist wahrhaftig? Und ist das Internet weniger wahr als die sogenannte reale Welt?

#nofiltertjg

Spieldauer: 1:05 h


„ich stimme zu mein handy für dieses experiment zu nutzen ich bin dazu bereit die formeln des internets zu manipulieren das experiment läuft 24 stunden am tag sieben tage die woche ohne pause /
ich stimme den allgemeinen geschäftsbedingungen zu somit auch dem sofortigen beginn des experiments gelesen gleich verstanden gleich akzeptiert“

Das Internet ist eine vergleichsweise junge Erfindung der Menschheit. Seit den 60er Jahren des letzten Jahrtausends wird an und in ihm gearbeitet, zunächst in der Forschung und seit Anfang der 90er auch im Privaten. Vor rund 20 Jahren ist das Internet im Alltag der Menschen durch bezahlbare Tarife und schnelle Datenverbindungen angekommen und hat das Leben und die Welt, wie wir sie kannten, verändert. Die SpielerInnen des Forschungs- und Rechercheprojekts „#nofilter“ sind alle nach 2000 geboren, sie sind Digital Natives, eine Welt ohne das Internet kennen sie nicht. Wie also lebt es sich gleichzeitig in der analogen und der digitalen Welt? Welche Strategien haben sie dafür entwickelt? Sind sie wirklich vierundzwanzig Stunden online? Oder legen sie doch ihr Smartphone aus der Hand? Wenigstens beim Schlafen? Oder haben sie gar keins? Und haben sie wirklich alle Instagram? Oder reicht WhatsApp? Und wie steht es mit der Liebe in Zeiten des Digitalen? Braucht es überhaupt noch eine Trennung der Wirklichkeiten und Fiktionen? Mit den analogen Kulturtechniken des Theaters und seiner Bühnenmaschinerie rückt das vielstimmige Ensemble dem „digitalen Konstrukt“ Internet zu Leibe und legt alle Filter ab!


Premiere

Di
02. Apr
18:00 Uhr

Studiobühne

Mitwirkende

  • Regie, Konzept und Theaterpädagogik 
  • Sophia Keil und Anna Lubenska
  • Bühne und Kostüme 
  • Wiebke Mueller
  • Musik 
  • Nick Acorne
  • Video 
  • Eric Christopher Straube
  • Dramaturgie 
  • Christoph Macha
  • Digitale Beratung 
  • Eric Christopher Straube
  • Es spielen 
  • Paula Carlotta Albrecht
  • Jannes Donner
  • Henrike Ehrhardt
  • Sontje Greiffenberg
  • Alva-Elea Maaz / Melissa Stock
  • Sharleen Mücke
  • Emilia Otto
  • Finja Sander
  • Julia Schulz
  • Lina M. Schuster
  • Anton Weichelt
  • N.N. (SpielerInnen der Theaterakademie) ~ im Video: Viviane Celestyne Arany
  • Mister Matthew

Material

Download

Tickets

  • Mo
    29. Apr
    10:00 Uhr
  • Di
    30. Apr
    10:00 Uhr
  • Di
    18. Jun
    10:00 Uhr
  • Mi
    19. Jun
    10:00 Uhr
  • Do
    20. Jun
    10:00 Uhr

Empfehlungen

Wenn Sie diese Inszenierung mochten, mögen sie auch: